Aktuelle Events, Reisen und mehr

Zur Zeit stehen keine Veranstaltungen an.
 

Vergangene Veranstaltungen und Ereignisse

"Dürfen wir vorstellen? Johanna (22), Fachpraktikerin in der Pferdewirtschaft."


"Was ist eigentlich aus Johanna geworden?"

NÜTZEN. „Was macht eigentlich Johanna?“ In unserer Ausgabe 4/2016 berichtete Maren Kos-Lübben, ehemalige Landesbeauftragte des DKTHR, über den Weg ihrer Tochter in der Schule bis hin zur Ausbildung als „Assistentin im therapeutischen Reiten“. Nach dem Förderschulabschluss hatte Johanna 2015 zunächst einen Longierkurs auf dem Hof Kirchhorst in Groß Wittensee erfolgreich absolviert und danach die Grundlagenqualifikation „Assistent im Therapeutischen Reiten (DKThR)“ erworben. Schon damals erlebte sie mit Stolz die Freude, etwas selbst geschafft zu haben und noch mehr, Teil eines Teams zu sein.

Doch Mutter Maren Kos-Kübben war das nicht genug. „Was wird aus meinem Kind, wenn ich mich nicht mehr um sie kümmern kann?“ Natürlich gäbe es die Möglichkeit der Beschäftigung in einer betreuten Werkstatt, aber nicht für alle Menschen mit Einschränkungen ist das die beste Lösung. Auch Johanna wollte nach ihren ersten Erfolgen versuchen, in den 1. Arbeitsmarkt zu kommen. Dahinter steckte auch ein taktischer Ansatz, denn, wenn es dem Kind mit Einschränkungen gelingt, eine Ausbildung erfolgreich abzuschließen und es danach mindestens 5 Jahre in dem Beruf arbeitet, entsteht schon ein Anspruch auf Erwerbsminderungsrente, wenn danach eine „normale“ Arbeit nicht mehr möglich sein sollte. Bei Johannas Vorliebe für Pferde kam da nur der Beruf der „Fachpraktikerin in der Pferdewirtschaft“ in Frage. Drei Jahre Ausbildung in der Pferdewirtschaft unter Leitung von Wiebke Haase in Schmalfeld folgten, Johanna wurde „normal“ behandelt, keine besondere Aufmerksamkeit, keine Extrawürste, das tat ihr besonders gut. Sie fühlte sich nicht „betreut“, sondern „gebraucht“. Man hat sie machen lassen, sie konnte sich viel Erfahrung und auch Wissen aneignen, was auch Kammergeschäftsführer Peter Levsen Johannsen in seiner Laudatio  hervorhob, als er jüngst 21 Werkern und -innen in der Landwirtschaft, sowie 7 Fachpraktikern in der Pferdewirtschaft ihre Berufsurkunden übergab. Die Kammer freue sich über jeden jungen Menschen, der Freude daran hat, Verantwortung für Tiere, Natur und Umwelt zu übernehmen.

Auch Frank Koschinski vom Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung, der extra zur Freisprechung angereist war, hob das vielfältige Fachwissen und die breiten Kompetenzen der Absolventen hervor. So gab es von allen Seiten viel Applaus und Anerkennung für die jungen Leute bei der Freisprechung in Nortorf in Schleswig-Holstein.

Und das Schönste für Johanna: Sie erhielt auch gleich eine Stelle in ihrem erlernten Beruf, kann sich jetzt entwickeln und als vollwertiges Mitglied im 1. Arbeitsmarkt beweisen.

All diese Lernerfolge haben viel dazu beigetragen, das Selbstbewusstsein der jungen Dame zu stärken. Und, selbst, wenn sich nach einigen Jahren ihre Einschränkungen verstärken sollten, bleibt ihr die Gewissheit, dann kein Sozialfall zu werden, sondern eine ehrlich erworbene Erwerbsminderungsrente zu bekommen – so, wie jeder andere Arbeitnehmer. Und das ist letztendlich auch eine große Beruhigung für ihre Mutter, die jetzt endlich auch mal Gedanken an den eigenen Ruhestand fassen kann.

(KJH)



Studie zeigt: Hippotherapie kann bei Multipler Sklerose helfen


Fan traf Schauspieler


Island-Reise 2015

Von 30.8. bis 6.9.2015 sind wir mit Patienten auf die Farm „Herridarholl” auf Island gereist. Ferien im Sattel! Hier finden Sie Fotos.
 

Sommerfest 2015

Am 25.7.2015 haben wir wieder unser beliebtes Sommerfest veranstaltet. Wir haben Köstlichkeiten vom Grill genossen und uns über die Curacao-Reise unterhalten. Hier finden Sie Fotos.
 

Curacao-Reise

Reise zum SI-Refresherkurs mit Delfintherapie auf der Karibikinsel Curacao. Lernen unter Palmen – wer wollte das nicht schon immer? Ein direktes Kennenlernen der Delfintherapie war garantiert. Die Unterkunft erfolgte im komfortablen Hotel Dolphin Suites in Bapor Kibra, Willemstad. Hier finden Sie Fotos.
 

Reiter-Flohmarkt

Am 31.5.2015 fand auf Hof Eichenhorst ein Reiter-Flohmarkt zugunsten der MS-Patienten statt, die im Zentrum für therapeutisches Reiten hippotherapeutisch behandelt werden. Sehen Sie sich die Fotos vom Flohmarkt an. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung mit vielen Besuchern. Das Wetter spielte mit. Die Stimmung war prima, alle waren zufrieden. Neben Reiterzubehör wurden Lose verkauft und es gab auch eine Hippotherapie-Vorführung. Der ganze Flohmarkt war ausgerichtet auf Patienten, die an MS erkrankt sind. Der Reinerlös kommt den Patienten zugute, die auf Hof Eichenhorst die Hippotherapie in Anspruch nehmen.
 

Tolles Ergebnis

Unsere Scarlett hat am 13.5.2015 in Groß Wittensee ihren Stutenleistungstest mit hervorragenden Ergebnissen bestanden. Von 28 Teilnehmern belegte sie den 5. Rang. Im Freispringen erreichte sie eine glatte 9,0-Note, im Trab eine 7,0, im Galopp eine 7,0, im Schritt eine 7,5, in der Rittigkeit 7,0 und unter dem Fremdreiter eine 7,5. Das ist wirklich eine große Leistung, denn Scarlett ist erst 3 Jahre alt.
 

Nachwuchs auf Hof Eichenhorst

Unser Hengstfohlen ist am 4.5.2015 abends ganz still und heimlich zur Welt gekommen. Wir hatten der Mutter einen Birth Alarm  umgelegt, um rechtzeitig zur Stelle zu sein, falls es bei der Geburt Schwierigkeiten geben würde. Dieser Alarm ist nicht ausgelöst worden, da die Stute im Stehen abgefohlt hat, während die Familie ihren abendlichen Verpflichtungen nachgekommen ist. Die Überraschung ist unserer Santina gelungen. Wir sind nun stolze Hengstfohlenbesitzer und der junge Mann hat den Namen Hunter's Diamant erhalten.


 

Sommerfest 2014

Am 5.7.2014 fand unser beliebtes Sommerfest statt.